Kürbis-Maronen-Päckchen mit Portweinsauce

Sieht ein bisschen dunkel aus, kommt davon, wenn man es mit dem Essen nicht abwarten kann und nicht auf das Licht achtet. Dafür bestimmt ein gutes Gericht für Weihnachten 😉

Zutaten (für 4 Portionen)

KÜRBISMARONENPÄCKCHEN

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 800-1000 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Stange Lauch
  • 200 g gegarte Maronen
  • 1 kleiner säuerlicher Apfel
  • Œ1 Packung Strudelteig (oder Filoteig) – 16 Blätter bei Päckchen (für Strudel reichen 6 Blätter)
  • Muskat
  • Chili
  • Olivenöl

PORTWEINSAUCE

  • 3 Schalotten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3 EL Balsamico
  • 200 ml Portwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 3 TL Speisestärke

Zubereitung der Kürbis-Maronen-Päckchen:

  • Kürbis würfeln (ca. 4 cm) und in einer Auflaufform mit Öl, Salz und Pfeffer vermengen.
  • Bei 240 Grad im Backofen (Grillfunktion) 20-30 Minuten rösten.
  • Zwiebel würfeln und Lauch in feine Ringe schneiden. Zusammen in etwas Öl dünsten.
  • Maronen etwas zerkleinern
  • Apfel in feine Würfel schneiden
  • Kürbis mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Lauch, den Maronen und Apfelwürfeln vermengen. Etwas Muskat und Chili dazu, sowie ordentlich Salz und Pfeffer.
  • Päckchen „bauen“: ein Filoblatt mit Olivenöl einstreichen, zweites Filoblatt darauf (um 90 Grad versetzt), anschließend etwas Füllung darauf geben (3-4 EL). Die Ecken oben zusammenbringen und fixieren (mit Schnittlauch, Frühlingszwiebel oder Faden).
  • Von außen nochmals mit Olivenöl einpinseln.
  • Bei 180 Grad (Umluft) ca 25 Minuten backen, bis die Päckchen schön braun sind.

 

Und nun die Portweinsoße mit Schattenmorellen:

  • Schalotten würfeln und in etwas Olivenöl dünsten.
  • Mit Balsamico und Sirup ablöschen.
  • Portwein, Lorbeerblatt und Gemüsebrühe dazu und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen.
  • Sauce durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen.
  • Aus dem Glas 250 ml Kirschsaft zu der Sauce geben, sowie 250 g Schattenmorellen. Alles erwärmen.
  • Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und zur Sauce geben. Nochmals aufkochen. Mit Salz und Pfeffer (evtl. etwas Balsamico) abschmecken.

 

 

Please follow and like us:
Facebook
Google+
http://heideblitz.net/kuerbismaronenpaeckchen/
Twitter
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Google+
http://heideblitz.net/kuerbismaronenpaeckchen
Twitter
INSTAGRAM