Sauerteiganstellgut

Zutaten:

  • 400 g Roggenmehl
  • 400 ml Wasser

Zubereitung:

  • Tag 1: 
    • 100 g Mehl und 100 ml 40° Grad warmes Wasser zu einem Teig verrühren. 
    • In eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und in einer warmen Ecke Ruhen lassen. 48 Stunden.
  • Tag 3:
    • Teig füttern: 100 g Roggenmehl und nochmal 100 ml 40° Grad warmes Wasser. Alles schön verrühren. Wenn der Teig komisch riecht, ist das kein schlechtes Zeichen.
  • Tag 4:
    • Teig mit noch mehr füttern: 200 g Roggenmehl und nochmal 200 ml 40° Grad warmes Wasser
  • Tag 5: BACKEN 

Aufbewahrung:

  • 50 g immer zurückhalten, da dies für den nächsten Teig benötigt wird.
  • Der Teig muss ab jetzt in den Kühlschrank. Dazu den Teig in ein nicht zu kleines Gefäß mit Deckel geben. Wenn das Gefäß zu klein ist und keinen richtigen Deckel hat, wird sich der Teig vermutlich im Kühlschrank mal umschauen, das möchte man eher vermeiden.
  • Täglich beim Teig „vorbeischauen“, d.h. den Deckel abnehmen und die Luft rauslassen.
  • 1-2 Wochen kann der Teig so aufbewahrt werden.

Alternativ mit Trockensauerteig:

Um 200 g Anstellgut zu erhalten:

  • 100 g Mehl (50 g Roggen + 50 g Weizen)
  • 100 g Wasser
  • 2 EL Trockensauerteig (von Alnatura)
Please follow and like us:
Facebook
Google+
https://heideblitz.net/sauerteiganstellgut/
Twitter
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Google+
https://heideblitz.net/sauerteiganstellgut
Twitter
INSTAGRAM